Der BORDATLAS für Ihr Navigationsgerät

Dieser Service ist einzigartig: REISEMOBIL INTERNATIONAL bietet Ihnen die Möglichkeit, die Stellplatzdaten aus dem Bordatlas auf Ihr Navigationsgerät zu laden.

Ärgern Sie sich auch darüber, dass Sie Stellplätze nicht immer gleich finden? Damit hat es jetzt ein Ende. REISEMOBIL INTERNATIONAL bietet Ihnen ab sofort die Geo-Daten aus dem Bordatlas zum Herunterladen auf Ihr Navigationsgerät an. Wichtig: Um genaue Informationen zum Platz Ihrer Wahl zu erhalten, benötigen Sie weiterhin den Bordatlas, denn das Overlay-File nennt Ihnen lediglich den Platznamen, den Ort und die Seitenzahl sowie den Kartenausschnitt aus dem gedruckten Bordatlas.

Da die Informationen laufend aktualisiert werden, sehen Sie auf dieser Seite auch das Erstellungsdatum der aktuellen Datei - so können Sie schnell prüfen, ob eine neuere Version vorliegt.

TomTom

TomTom

Stand: 08.12.2015 (BORDATLAS 2016)

Wenn Ihr Navigationsgerät mit der Software MyTomTom/MyDrive arbeitet, laden Sie bitte das entsprechende Zip-Archiv herunter: Bordatlas komplett   nur Caravan-Stellplätze entpacken Sie es und wählen Sie in der MyTomTom Software "Community-Inhalte hinzufügen". Klicken Sie auf der sich öffnenden Seite "POI hinzufügen" und wählen Sie nacheinander die heruntergeladenen Dateien "BORDATLAS.bmp" und "BORDATLAS.ov2" aus.

Wenn Ihr Navigationsgerät NICHT mit der Software MyTomTom/MyDrive arbeitet, laden Sie bitte das entsprechende Zip-Archiv herunter: Bordatlas komplett   nur Caravan-Stellplätze und entpacken Sie es. Schließen Sie Ihr TomTom-Gerät an den Computer an. Kopieren Sie die heruntergeladenen Dateien "BORDATLAS.bmp" und "BORDATLAS.ov2" in den Kartenordner Ihres TomTom-Gerätes (in der Regel "Central_and_Eastern_Europe" o.ä.).

Das Aufspielen des BORDATLAS ersetzt u.U. nicht ältere BORDATLAS-Installationen. Falls Sie eine ältere BORDATLAS-Version auf Ihrem Gerät installiert haben, die Sie nicht mehr einsetzen wollen, sollten Sie den entsprechenden Inhalt löschen. Verwenden Sie dazu bitte die TomTom Home Software oder entfernen Sie die Dateien über den Windows Explorer bzw. den Mac OS X Finder.

Die Datei wurde auf folgenden Geräten getestet: TomTom GoLive 1005, TomTom Via 135, TomTom Go 630, TomTom Go 720, 910, 1015, 1015 Camper & Caravan, TomTom One 1st Edition, TomTom XXL. Rückmeldungen über erfolgreiche Installationen gibt es für folgende Geräte: TomTom Go 300, 510, 710, 920, TomTom One New Edition, TomTom Navigator 5. Die Vorgehensweisen bei Installation und Auswahl der POIs können je nach Modell und Version der Gerätesoftware unterschiedlich sein. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihres Navigationsgeräts oder der Website des Herstellers.

Garmin

Garmin

Stand: 08.12.2015 (BORDATLAS 2016)

Auch bei Garmin gibt es mehrere Möglichkeiten, die Bordatlas-Daten zu installieren, wobei der 'offizielle' (d.h. von Garmin offiziell unterstützte) Weg über den POI Loader nicht der von der Bordatlas-Redaktion favorisierte ist. Details unten.

Variante 1: Laden Sie die .gpi-Datei herunter: Bordatlas komplett   nur Caravan-Stellplätze und kopieren Sie sie direkt auf Ihr Gerät. Eine Kurzanleitung (PDF) hilft Ihnen dabei.

Variante 2: Laden Sie die .gpx-Datei herunter: Bordatlas komplett   nur Caravan-Stellplätze und verwenden Sie den POI Loader von Garmin, um die Daten umzuwandeln und auf Ihr Gerät zu laden. Die Zip-Datei, die Sie herunterladen, enthält eine .gpx-Datei und eine .bmp-Datei (das Piktogramm zur Darstellung auf der Karte). Legen Sie beide Dateien in einen Ordner und wählen Sie diesen Ordner dann mit dem POI Loader aus. Achtung: Der POI Loader aktualisiert immer Ihren kompletten Bestand an POI-Dateien. Wenn Sie also mehrere POI-Dateien auf Ihrem Gerät installiert haben und bei einem weiteren Vorgang nur z.B. die Bordatlas-Datei über den POI Loader auf das Gerät schicken, werden u.U. die anderen POI-Dateien gelöscht! Um mehrere POI-Files auf Ihrem Garmin zu verwalten, legen Sie alle POI-Files, die auf Ihrem Garmin installiert werden sollen, in einen gemeinsamen Ordner und wählen Sie dann diesen Ordner im POI Loader aus.

Tipps & Tricks zum Bordatlas auf Garmin

Die Datei wurde auf folgenden Geräten getestet: Garmin nüvi 1490, Garmin nüvi 360T, Garmin nüvi 200, Garmin Camper 760 LMT-D. Rückmeldungen über erfolgreiche Installationen gibt es für folgende Geräte: Garmin nüvi 350, Garmin nüvi 660, Garmin nüvi 670 TFM, dēzl™ 560LT. Die Vorgehensweisen bei Installation und Auswahl der POIs können je nach Modell und Version der Gerätesoftware unterschiedlich sein.

Zenec

Zenec

Bordatlas in Zenec-Naviceiver importieren

Um Stellplatz-Koordinaten des Bordatlas in Ihr Zenec-Navigationsgerät importieren zu können benötigen Sie die Software „Naviextras Toolbox" (Link: https://zenec.naviextras.com/shop/portal/downloads) Die Software kann nun .kml-Dateien auf ZENEC-Geräte übertragen.

Ob Ihr Gerät unterstützt wird, lesen Sie bitte in der Beschreibung des Herstellers nach.

Laden Sie die Datei Bordatlas komplett herunter und installieren Sie sie über die Naviextras Toolbox.

Klicken Sie auf Extras und dann auf POI-Daten ... importieren. Wählen Sie die KML-Datei im angezeigten Browserfenster aus.

Falk

Falk Navigator

Stand: 08.12.2015 (BORDATLAS 2016)

Die Falk Navi-Manager Software, die mit Ihrem Gerät mitgeliefert wurde, kann über ein Importmodul KMZ-Dateien importieren und verarbeiten. Die Datei, die Sie hier herunterladen, ist ein Zip-Archiv, das eine KMZ-Datei und ein Icon beinhaltet.

Laden Sie die Datei herunter: Bordatlas komplett    und folgen Sie der Kurzanleitung zur Installation (PDF).

Die Datei wurde auf einem Falk F8 getestet.

POI Warner

Stand: 08.12.2015 (BORDATLAS 2016)

POI Warner ist eine Software von navigating.de, die für zahlreiche Navigationsgeräte (z.B. Medion) verfügbar ist. Zur Einbindung der Bordatlas-Daten steht eine angepasste Datei zur Verfügung: Bordatlas komplett   nur Caravan-Stellplätze

Die Datei wurde auf dem POI Warner für Becker Traffic Assist Highspeed getestet. Für Fragen zur Installation und Anwendung der Software POI Warner wenden Sie sich bitte an navigating.de.

Blaupunkt

Blaupunkt TravelPilot

Stand: 08.12.2015 (BORDATLAS 2016)

Nehmen wir es vorneweg: wenn Sie Ihren TravelPilot noch nicht mit einer SD-Speicherkarte bestückt haben, sollten Sie zunächst eine besorgen. Genau dort sucht nämlich der Lucca 3.5 nach POI-Files. Das Schöne daran: Sie brauchen Ihr Navigationsgerät nicht an den Computer anzuschließen - Sie können die Bordatlas-Datei auch über ein handelsübliches Lesegerät auf eine SD-Speicherkarte kopieren, die Sie danach einfach in Ihren Lucca stecken.

Laden Sie die Datei herunter: Bordatlas komplett   nur Caravan-Stellplätze und folgen Sie der Kurzanleitung zur Installation (PDF).

Die Datei wurde auf einem Blaupunkt TravelPilot Lucca 3.5 getestet. Weitere unterstützte Blaupunkt Geräte: TravelPilot Lucca 3.5 Edition, TravelPilot 100, TravelPilot 200, TravelPilot 300.

Becker

Becker

Stand: 08.12.2015 (BORDATLAS 2016)

IGO8-basierte Becker Navigationsgeräte können KML-Dateien importieren. Dies geschieht nicht über die Content Manager Software sondern durch direktes Kopieren in ein bestimmtes Verzeichnis. Bitte folgen Sie der Kurzanleitung zur Installation.

Update 14.11.2011: Neuere Versionen der Content Manager Software können KML-Dateien direkt verarbeiten - in diesem Fall können Sie die "Kurzanleitung zur Installation" ignorieren.

Laden Sie die Datei herunter: Bordatlas komplett    und folgen Sie der Kurzanleitung zur Installation (PDF).

Die Datei wurde auf einem Becker Z100 und Becker Z201 sowie einem Becker Transit 50 getestet.

Von Andre Neumann gibt es ein Tool zur Einbindung von KML Dateien in die Becker Geräte. Dieses kostenlose Tool für Windows können Sie unter der folgenden Adresse beziehen: http://www.kmltool.bplaced.net/. Der DoldeMedien Verlag übernimmt keinerlei Gewährleistung für Schäden, die bei der Benutzung dieses Tools auftreten.

Navigon Fresh

Navigon

Stand: 08.12.2015 (BORDATLAS 2016)

Über die Software "Navigon Fresh" können .csv-Dateien als "Eigene POIs" auf Navigon-Geräte übertragen werden. Ob Ihr Gerät unsterstützt wird, lesen Sie bitte in Ihrer Bedienungsanleitung nach. Bei einigen Systemen ist auch die Anzahl der möglichen POIs auf 1.000 begrenzt.

Laden Sie die Datei herunter: Bordatlas komplett    Hinweise zur Installation mit Navigon Fresh erhalten Sie bei Navigon.

Die Datei wurde auf einem NAVIGON 70 Premium getestet.

NavGear

NavGear

Stand: 08.12.2015 (BORDATLAS 2016)

Über die Software "Naviextras Toolbox" können .kml-Dateien auf NavGear-Geräte übertragen werden. Ob Ihr Gerät unsterstützt wird, lesen Sie bitte in der Beschreibung des Herstellers nach.

Laden Sie die Datei herunter: Bordatlas komplett  und installieren Sie sie über die Naviextras Toolbox.

Die Datei wurde auf einem NavGear StreetMate GTX-62-DVBT getestet.

AutoRoute

Microsoft AutoRoute™

Stand: 08.12.2015 (BORDATLAS 2016)

Eine speziell für Microsoft AutoRoute™ aufbereitete Datei macht Ihnen das Zusammenspiel mit BORDATLAS-Online leicht. Als BORDATLAS-Online-Abonnent können Sie direkt aus AutoRoute heraus die Stellplatz-Details abrufen.

Laden Sie die Datei herunter: Bordatlas komplett und folgen Sie der Anleitung zum Datenimport.

Textformate (für nicht aufgeführte Geräte)

Stand: 08.12.2015 (BORDATLAS 2016)

Textformate sind der kleinste gemeinsame Nenner, den Sie evtl. nutzen können, wenn Sie auf dieser Seite keine passende Datei für Ihr Navigationssystem finden. Vielleicht kann die Software, die mit Ihrem Gerät mitgeliefert wurde, Textdateien importieren, vielleicht haben Sie ein anderes Hilfsprogramm zur Hand, das aus einem reinen Textformat eine passende Datei für Ihr Navigationsgerät erstellen kann.

Die Textformate liegen in unterschiedlichen Versionen vor. Zum einen als .csv, .txt oder .asc Datei, zum anderen in einer 'normalen' Version und einer 'Kurzversion', die dann zum Einsatz kommt, wenn Sie nur eine begrenzte Anzahl an Zeichen zur Verfügung haben. In der Kurzversion steht die Seitenzahl ganz vorne, auf die Angabe des Kartenausschnitts wird verzichtet.

Wir können leider nicht garantieren, dass die nachfolgend bereitgestellten Downloads mit Ihrem System kompatibel sind.

komplett nur Caravan-Stellplätze komplett - Kurzversion nur Caravan-Stellplätze - Kurzversion
.asc asc.zip asc-Caravans.zip asc-kurz.zip asc-kurz-Caravans.zip
.csv csv.zip csv-Caravans.zip csv-kurz.zip csv-kurz-Caravans.zip
.txt txt.zip txt-Caravans.zip txt-kurz.zip txt-kurz-Caravans.zip

Anwendungen unter Verwendung der BORDATLAS Daten

Handy Thomas Beiderwieden stellt eine Handy-optimierte Datenbank zur Verfügung: http://www.beiderwieden.de/imode/ba.html


Von Lesern für Leser

Haben Sie aus den Bordatlas-Daten ein Overlay-File für ein weiteres Navigationssystem erstellt und möchten Sie auch andere daran teilhaben lassen? Schicken Sie uns die Dateien einfach per E-Mail an bordatlas@reisemobil-international.de

Wichtige Hinweise

Der DoldeMedien Verlag hat die hier zur Verfügung gestellten Dateien auf mindestens einem Gerät der jeweiligen Baureihen getestet. Die Anzahl der auf dem Markt vorhandenen Geräte und Software-Versionen machen es jedoch unmöglich, eine einwandfreie Funktion auf allen Modellen zu gewährleisten. Die Installation und Verwendung dieser Dateien erfolgt also auf eigenes Risiko. Der DoldeMedien Verlag kann trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewährleistung und keine technische Unterstützung bei der Installation leisten.

Die Nutzung der Stellplatzdaten ist ausschließlich zum privaten Einsatz gestattet. Sie dürfen die Daten in unveränderter Form UND unter Angabe der Quelle (www.bordatlas.de) weitergeben, eine gewerbliche Verbreitung - auch auszugsweise - bedarf jedoch einer expliziten schriftlichen Genehmigung des Verlags.